Unzulässige Bankgebühren – was muss kostenfrei sein?

By | 28. Mai 2018

Nur die wenigsten wissen, wann und ob sie überhaupt unzulässige Bankgebühren bezahlen. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick welche Kosten Sie nicht zahlen müssen und wann sich im Zweifel der Blick ins Kleingedruckte der Bankbedingungen lohnt!

Sind das wirklich unzulässige Bankgebühren?

Unzulässige Bankgebühren

Nicht alle Rechnungen der Bank sind zulässig!

Generell gilt: wenn Sie Zweifel an den geforderten Bankgebühren haben, dann sprechen Sie mit Ihrem Bankberater! Lassen Sie sich zudem in den Bankbedingungen zeigen, dass diese Gebühren wirklich berechtigt sind! Wenn Sie danach immer noch unsicher sind, empfiehlt sich die Nachfrage bei der Verbraucherzentrale. Auch wenn es viele scheuen, aber die Verbraucherzentrale ist extra dafür da, um Sie als Verbraucher zu schützen!

Welche Gebühren sind nun unzulässig?

Nicht alle Gebühren sind unzulässig! Manche Leistungen der Banken sind beispielsweise nur bis einer bestimmten Leistungsgrenze kostenfrei. Hier ein kleiner Überblick:

Geldabhebungen: Es ist korrekt, dass eine Bank theoretisch für jede Bargeldabhebung am Automaten Gebühren verlangen darf! Im Gegenzug muss jedoch die Bargeldauszahlung am Schalter kostenlos sein! Hier gilt: ein Weg muss kostenfrei sein – egal welcher!

Buchungungsvorgänge: Viele Banken werben damit, dass Buchungen kostenlos sind. Was viele jedoch nicht wissen: mindestens 5 Buchungen im Monat müssen ohnehin kostenlos von der Bank angeboten werden. Somit kann diese „Werbung“ oft auch ein wenig irreführend sein.

Kontoauszüge: Die Banken sind dazu verpflichtet, den Kunden mindestens einmal monatlich eine aktuelle Übersicht über das Konto zu geben. In welcher Form dies erfolgt, darf jedoch von der Bank entschieden werden. Ist eine persönliche Herausgabe der Kontoauszüge am Schalter nicht möglich, so muss der Auszug aus dem Kontoauszugdrucker kostenfrei sein!

Aus dem Ausland Geld empfangen: Da es sich bei einem Geldempfang (egal aus welchem Land) um den gleichen Aufwand handelt wie bei einem Geldempfang aus dem Inland, dürfen Banken hierfür keine Gebühren verlangen!

Unzulässige Bankgebühren auch bei besonderen Maßnahmen erkennen

Diebstahl der Bankkarte: Wenn Ihnen die Bankkarte gestohlen wurde und Sie diese sperren lassen möchten, muss die Bank dies kostenfrei tun! Sie ist hierzu zum einen gesetzlich verpflichtet und handelt dabei auch im eigenen Interesse. Gebühren dafür dürfen Ihnen anschließend nicht in Rechnung gestellt werden!

Das Pfändungsschutzkonto: Wenn ein normales Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto umgewandelt wird, darf für dieses keine höheren Gebühren verlangt werden als für das bisherige Girokonto! Auch Kontopfändungen müssen gebührenfrei bearbeitet werden!

Kontoauflösungen: Wenn Sie Ihr Konto auflösen möchten ist das Ihr gutes Recht und entsprechend kostenlos!

Gebühren dürfen berechnet werden, aber nicht in allen Fällen!

Die Kreditkarte zurück geben: Viele Kreditkarten sind mit einer gewissen Laufzeit behaftet und kosten monatlich eine bestimmte Grundgebühr. Wenn Sie Ihre Kreditkarte jedoch nicht mehr benötigen und diese vor Ende der Laufzeit zurück geben, darf Ihnen die Bank dafür keine Gebühren abziehen. Auch die verbleibenden Monate dürfen nicht berechnet werden!

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen auf dieser Seite nur einen kleinen Auszug aus nicht berechtigten Bankgebühren vorgestellt haben! Detaillierte Infos und weitere Punkte finden Sie z.B. auf der Seite der Verbraucherzentrale!

Fazit

Nicht immer sind es unzulässige Bankgebühren die in Rechnung gestellt werden. Banken dürfen für einige Punkte durchaus Gebühren verlangen, jedoch müssen diese im Rahmen liegen. Zum Teil müssen diese auch begründet werden. Forscht eine Bank beispielsweise für Sie auf Ihren Wunsch hin etwas nach und muss dafür telefonieren, dürfen die Telefonkosten durchaus auf Sie übertragen werden – einzige Voraussetzung: die Kosten müssen realistisch sein.

Bildquellen: „Taschenrechner“ Cobanams – pixabay.com / „Geldscheine“ Domas – pixabay.com

4.3 (85.71%) 7 votes

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.