Die Norisbank: Ein kostenloses Girokonto bei einer Filialbank

By | 28. Mai 2018

Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und keine klassische Direktbank, sondern mit 97 Filialen im Bundesgebiet vertreten. Alle Transaktionen (Überweisungen, Daueraufträge, etc.) können kostenlos an den Selbstbedienungsterminals in den Filialen erledigt werden. Transaktionen per Telefon über ein Callcenter sind allerdings gebührenpflichtig und alles andere als günstig. Beleghafte Überweisungen können nur an den Belegscannern in den Filialen kostenlos erledigt werden. Damit setzt die Norisbank auch in ihren Filialen weitestgehend auf Selbstbedienung. Kostenlos ist natürlich wie bei Direktbanken die Abwicklung der Bankgeschäfte per Online-Banking.

Die Stiftung Warentest hat das Girokonto der Norisbank in einem Test Mitte letzten Jahres als bestes kostenloses Girokonto ausgezeichnet. Das Konto gehört in die Gruppe der Girokonten, die auch ohne regelmäßigen Mindestgeldeingang gebührenfrei sind und bleiben.

Mit der im Paket enthaltenen ec-Karte kann man bundesweit an den weitverbreiteten Geldautomaten der CashGroup kostenlos Bargeld beziehen und hat damit gute Chancen einen der ca. 7.000 Geldautomaten in der Nähe zu finden. Erhöht wird das Angebot noch durch die Möglichkeit bei ca. 1.000 Shell-Tankstellen Geld abzuheben. Das Abheben von Bargeld ist dabei unabhängig vom Tanken oder dem Kauf sonstiger Artikel. Mit der nach Bonitätsprüfung ebenfalls kostenlosen Kreditkarte (Mastercard) kann weltweit an mit dem Mastercard-Zeichen gekennzeichneten Geldautomaten Bargeld bezogen werden. Die Kreditkartenumsätze werden monatlich abgerechnet. Bargeldeinzahlungen sind an den Automaten der norisbank und der Deutschen Bank möglich. Ein Vorteil, den reine Direktbanken nicht bieten.

Bei der Beantragung des Girokontos kann man gleich ein ebenfalls kostenloses Tagesgeldkonto mit einer aktuellen Verzinsung von 1,10% p.a. mit beantragen. Die aktuellen Dispozinsen liegen mit aktuell 12,00% über denen mancher Direktbanken. Für geduldete Überziehungen berechnet die Norisbank aktuell 16,5 Prozent.

Wer nicht gänzlich auf eine Bankfiliale verzichten möchte, ist mit dem kostenlosen Girokonto der Norisbank gut bedient. Vorteile sind vor allem das weitverbreitete Geldautomaten-Netz (Cash Group) und die Möglichkeit an den eigenen und den Automaten der Deutschen Bank auch Bargeld einzahlen zu können. Ein Nachteil sind die nicht gerade günstigen Dispo- und Überziehungszinsen, allerdings verlangen etliche andere Banken in diesem Punkt noch mehr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.